HomePage > LandesHintergrund > Provinzen

Kalen

 
Provinzbeschreibung

Geographie
Kalen grenzt im Westen an Amatyrill, im Norden trennt eine meilenbreite Schlucht Kalen und Mortem als natürliche Grenze, im Osten grenzt Kalen an Ra'Kahal, Rathon und Aquilda. Im Süden liegen die Provinzen Eglin und Jerda.
Die Provinz Kalen ist im Norden sehr gebirgig und die Zwerge Trawoniens leben dort. Nur weiter gegen Süden findet man auch ein paar Wälder, Ackerbau und Dörfer.
Im Westen liegt der Wolfsee an der Grenze zu Rathon. Der Wolfsee ist Trawoniens größtes Binnengewässer, aber wegen den sich haltenden Gerüchten von Monstern im See, findet dort kaum Schifffahrt statt. Je weiter man in den Süden reist, desto mehr werden Berge von Hügeln abgelöst, bis dann an der Grenze zu Eglin eigentlich nur noch flache Ebenen und Felder zu finden sind.

Wirtschaft
Kalen ist bekannt für seine erzreichen Gebirge im Norden und die Zwerge Kalens sind weithin geschätzt für ihre Schmiedearbeiten. Metalle, ob als Barren oder verarbeitet, stellen somit auch das wichtigste Handelsgut der Zwerge. Desweiteren arbeiten in Kalen viele hervorragende zwergische und menschliche Edelsteinschneider bzw. -schleifer. Hier werden auch die neuartigen Beryllen hergestellt, die eine große Hilfe für schwache Augen sind.
Ackerbau wird hauptsächlich von den wenigen Dörfern in den Ebenen betrieben. Durch Kalen verläuft eine wichtige Handelsstraße nach Mortem/Grünland/Ilmeer. An dieser Straße liegt auch der reichsfreie MarktNeu Lyortis.
Die Bewohner dieses Dorfes stellen Unterkunft für Fremde bereit und versuchen auf dem steinigen Boden Apfelhaine wachsen zu lassen.

Bevölkerung
Kalen hat ca. 130.000 Einwohner. Der überwiegende Teil hiervon (ca. 80%) sind Zwerge. Die verbleibenden Einwohner sind meistens Menschen.
Während die Zwerge zumeist in ihren alterwürdigen Festen tief in den Bergen bleiben oder auf den kargen Bergwiesen Vieh halten, leben die Menschen weitgehend in kleinen Dörfern in den Ebenen an der Grenze zu Aquilda oder am Wolfsee.

Politik
Kalen wird seit Urzeiten von dem Bergherrn der Splitterspitzen regiert. Der aktuelle Bergherr der Zwerge, Darim Sturmfaust, ist auch der Herzog Kalens. (Darim Sturmfaust führt diesen "neumodischen Titel" auch zu offiziellen Anlässen nicht und ist auch ansonsten ein eigenwilliger Zeitgenosse. Seit Jahren erschien er nicht mehr persönlich auf den Treffen des Adels.

Besonderes
Der Wolfsee im Osten, ist ein großer, tiefer, kalter See. Geschichten von Monstern und schaurigen Begebenheiten umranken den See. Die Splitterspitzen im Norden sind die höchsten und schroffsten Berge Kalens und tief im Berg residiert Fürst Darim.
Mit einem zwergischen Provinzfürsten sind natürlich in der Provinz Kalen auch Lehen an Zwerge vergeben. Aber in der Praxis sehen sich die Zwerge als eigenstädiges Heerschaftsgebiet in Kalen und nicht als an trawonische Titel gebunden. Aber trotzdem hat noch nie ein Zwergenfürst dem König Trawoniens die Treue verweigert.
There are no comments on this page.
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki