HomePage > LandesHintergrund Landeshintergrund > Provinzen > KaleN Kalen
Gunther von Eberkopf
Als dritter Sohn der Familie Eberkopf blieb Gunther nur die Wahl zwischen Ordenslaufbahn oder Knappschaft. Da er für das Lesen noch nie viel übrig hatte, entschied er sich dafür, Ritter zu werden.

Während seiner Knappschaft bei Ritterin Kunigund von Lichtensteig lernte er seinen Waffenbruder und besten Freund Eberhard von Müller-Eichelberg, später Müller-Thurgau kennen. Nach dem Ritterschlag folgte er Eberhard in sein Lehen nach Aquilda und stand ihm bei so manchen Auftrag zur Seite.

Als Gunther in Jahre 515 wegen des Todes seiner Mutter die Reise nach Hause antrat, wurde Eberhard bei einer Mission an den Ostgrenzen des Reiches zusammen mit all seinen Mannen getötet.
Gunther machte sich furchtbare Vorwürfe und schwor, von nun an dessen Witwe MechthildeVonMuellerThurgaU zu beschützen, und blieb in Müller-Thurgau.


(cat)CategoryChariPerson
There are no comments on this page.
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki