Der Knappe tritt vor seinen Rittervater (R) und einen weiteren Ritter als Brgen (B).

R: "Knie nieder Knappe "Vorname". Ich habe dich die ritterlichen Tugenden gelehrt, fr dich gesorgt, dich genhrt und gekleidet. Ich habe dich erzogen nach Bahamuths Gesetz und dich geschtzt vor Not und Gefahr. Du hast mir allzeit treu und redlich gedient. Nun ist es an der Zeit, dass du deinen eigenen Namen trgst. Willst Du in Bahamuths Namen die Ritterwrde demtig empfangen und die dir auferlegten Pflichten nach deinem besten Wissen und Knnen erfllen?"

Der junge Ritter hebt die rechte Hand zum Schwur.

K: "Ich gelobe, jederzeit die Ritterpflichten zu erfllen, stets tapfer, edelmtig und groherzig zu sein, Selbstbeherrschung und Bescheidenheit zu ben, keinen Verrat zu begehen, Notleidende zu beschtzen, dem Lehnsherrn treu zu sein und meinen Pflichten als trawonischer Ritter mit Bahamuths Hilfe stets nachzukommen."

B: "Herr Bahamuth, hre diese Worte, die gelten sollen als heiliger Schwur vor deinem Angesicht."

Der Rittervater legt die Klinge seines Schwertes auf die linke Schulter des Knappen.

R: "Im Namen der Ritterschaft Trawoniens"

Er legt die Klinge seines Schwertes auf die rechte Schulter des Knappen.

R: "Im Namen des Reiches"

Er legt die Klinge seines Schwertes auf den Kopf des Knappen.

R: "Und im Namen Bahamuths schlage ich dich zum Ritter. Erhebe dich "vollstndiger Name". Von nun an soll dein Name sein Ritter "vollstndiger Name". Du hast das Recht dein Wappen und dein Schwert zu tragen und bist Ritter Trawoniens mit allen Rechten und Pflichten. Dies soll bezeugt sein vor dem Angesicht Bahamuths."

B: "Dies bezeuge ich vor dem Angesicht Bahamuths und brge mit meinem Namen."


Liste aller Eintrge die nirgens sonst hingehren

There are no comments on this page. [Add comment]

Valid XHTML 1.0 Transitional :: Valid CSS :: Powered by WikkaWiki
Impressum