Home> Bibliothek

Neue Trawonische Chronik

 

01
Asmardin wird vernichtend geschlagen und verbannt. Beginn der neuen Zeitrechnung. Blanchet de Gambeau of Avendor bernimmt in Vertretung ihres gefallenen Mannes Philipp of Avendor die Regierungsgeschfte.

08
Blanchet de Gambeau of Avendor lt 5 Artefakte herstellen, die Insignien der fraulichen Macht.

010
Knigin Blanchet bergibt die Macht an ihre Tochter Corellh Chonair Prinzessin von Colchabeyn Diese wird als Frhlingsknigin in die Geschichte eingehen. Sie erhlt aus der Hnden ihrer Mutter und der Frauen des Reiches die Insignien der fraulichen Macht

027
Moris vom Lichtenmeer, Gromeister der Kleriker der Reinheit lt in Kelreh die Zitadelle Himmelstrutz errichten.

035
Corellh Chonair bergibt die Krone an ihre 5. Tochter Annaley de Ambre Prinzessin von Livenspring, die sptere Sommerknigin..

042
Siedler aus ganz Trawonien ziehen aus in das Land von Wst. Vereinzelte Ansiedlungen der Chaosbarbaren werden zerschlagen.

055
Hombart von Springfeld entdeckt den verschollenen Tempel von Ambre. Annaley de Ambre erlt die Anordnung niemand drfe sich in die Lande jenseits des Krak begeben.

060
Annaley de Ambre dankt ab. Die Krone fllt an Morwey von Marmallet, auch als die Herbstknigin bekannt.

069
Der erste mnnliche Nachkomme in der kniglichen Familie seit 0 wird geboren: Reinard von Rosenfels.

078
Alle 7 kniglichen Prinzen und fast ein Drittel aller Knaben unter 10 Jahren fallen einer mysterisen Krankheit zum Opfer.

085
Nada Semerkanth von Morungen Prinzessin von Merst tritt nach dem Tode ihrer Mutter die Nachfolge an. Die schicksalhafte Winterknigin besteigt den Thron.

089
Die Raykh bedrohen die Sdksten Trawoniens. Belzac du Quest, Meister des Ordens der Kleriker der Reinheit erwirbt sich groe Verdienste in ihrer Bekmpfung.

101
Eine Verschwrung mit dem Ziel die Knigin zu tten wird aufgedeckt. Als Schuldige werden Kleriker der Reinheit ausgemacht. Der Orden wird von seinen Besitzungen im ganzen Lande vertrieben, die Ordensmitglieder in den nrdlichen Provinzen des Landes verwiesen.

106
Befrchtungen werden laut die Knigin knne keine Kinder bekommen. Sorgen um die Nachfolge machen sich breit. Die Frsten von Ridan und Kerdrabol verlieren wegen Hochverrates ihr Leben.

119
Der Winter ist der klteste und hrteste seit Menschengedenken und fordert viele Opfer unter der Bevlkerung.

120
Wie durch ein Wunder schenkt die Knigin 2 Zwillingsknaben das Leben. Prinz Lohart Pein von Alta Pradera und Prinz Frodick Kalderz von Merst.

145
Tod der Knigin. Knigreich der zwei Brder.

146
Wilde Horden aus den Chaoslanden versperren die Wege nach Ambre.

147
Zug der tausend Lichter nach Westwood. Die Sttten von Ambre werden befreit. Lohart Pein, Anfhrer dieser Armee lt sich zu einem Kleriker der Reinheit bekehren.

148
Streit der Brder: Beginn des ersten trawonischen Brgerkrieges.

150
Schlacht auf den Feldern von Dreieich. Die Brder schlagen sich im Zweikampf auf dem Schlachtfeld bis zum Sonnenuntergang, um sich in der Dunkelheit zu verlieren. Beide Parteien trennen sich ohne Ergebnis. Das Insignienartefakt des Sdens geht auf dem Schlachtfeld verloren. Trawonien zerfllt in das Knigreich des Nordens mit Sitz zu Rathon und das Knigreich des Sdens mit Sitz in Kelreh.

162
Wieder stehen sich beide Brder im Zweikampf gegenber und tten sich diesesmal gegenseitig.

271
Konvent der Frsten. Die Provinzherren beschlieen die Einrichtung eines Adelsrates, der das neue Knigsgeschlecht bestimmen soll. In die Versammlung platzt die Nachricht vom Fall der Zitadelle von Gherinn. Westwood wird von den Horden des Chaos berschwemmt. Eine trawonische Armee zieht aus den Brdern im Osten zu Hilfe zu kommen.

272
Isabella Costa di Carrena schlgt erfolgreich die Schlachten um Forstand, Sturmgraten und letztendlich Gherinn. Der Feind wird ber den Krak zurckgetrieben. Ihr Bruder Jasper fhrt nach ihrem Tode das siegreiche Heer nach Hause.

273
Jasper Pirro di Carrena besteigt den Thron. Durchdrungen von ausgeprgten Grenwahn und schier unglaublicher Selbstherrlichkeit legt er sich regelmig mit dem Frstenrat an, brskiert hohe Wrdentrger des Landes und lt schne Frauen zu seinem Gefallen entfhren.

275
Der Knig lsst die schne Elenna von Parsenne, Frau des Grafen von Steinweg entfhren. Der Graf und seine Zwergenfreunde schwren Rache. Der Zug der 1000 Steine fhrt zur Belagerung Aquildas und endet mit dem Tode Knig Jaspers, der in diesem Krieg nur von einigen Grafen und seiner Hausmacht untersttzt wird.

276
Der Rat der Frsten tritt zusammen und kann sich auf keinen Kandidaten als Knig einigen. Um weitere Streitigkeiten zu vermeiden wird beschlossen den Status Quo zu erhalten. Der Thron zu Aquilda bleibt leer.

278
Nachfolgestreit um die Frstenwrde in Kerarwed. Ein Knig, der den Streit schlichten knnte ist nicht vorhanden, der Frstenrat kann sich nicht auf einen Schlichterspruch einigen. Kerarwed zerfllt rettungslos in kleinere Einflussphren.

279
Die totgeglaubte Isabella Costa di Carenna kehrt aus der Gefangenschaft zurck. Sie lehnt jeden Anspruch auf die Krone ab und prophezeit den Fall der Pilgerwege nach Westwood.

280
Seeschlacht der Zwei Gleichen. Die Seemacht der Kleriker der Reinheit wird in den 2 Tagen des Gefechtes nahezu ausradiert. Wieder stossen Chaoshorden gegen Westen vor.

295
Die Zitadelle von Gherinn steht unter Belagerung. Beginn der tausend Tage von Gherinn.

298
Grndung des Bruderbundes

299
Beginn des Feldzuges des Bruderbundes. Gherinn wird nach tausend Tagen befreit.

300
Uriel Amberville de Foresthal stt mit den Truppen des Bruderbundes bis an die Grenzen des Krak vor. Die heiligen Sttten von Ambre - werden zurckgewonnen. Noch vor Ort wird Roderic zum Chasar, dem Hter des Glaubens erhoben. Grndung des Kaiserreiches des Morgen.

304
Roderic Amberville de Alta Pradera bernimmt die Herrschaft ber Westwood und Pradera von seinem Vater Uriel Amberville de Foresthal

306
Roderic Amberville de Alta Pradera verleiht Land und Titel von Felsental an Frederik Broc

354
Niklas Freest von Herbststein, Dekan der Akademie zu Eglin verhindert die Plnderung der Akademie durch die wilden Reiter des Most Pracken. Dieser kommt persnlich mit Verstrkung. Dreitgiger Kampf der Magier, Verwstung des Landes Eglin, Entstehung des Toten Waldes.

443
Schlacht in den Wldern des Krak: Walther von Grnen, schlgt die Raykh nur unter groen Verlusten in mehreren Schlachten am Flu Woromesh. Die Raykh werden dabei zum groen Teil vernichtet oder ber den Krak getrieben. Die trawonische Verstrkung von Guy dem Raben nutzt die Gunst der Stunde und besetzt die Lnder westlich des Arwed. Damit findet das Kaiserreich des Morgens sein Ende

445
Die Kleriker der Reinheit zerlegen aufgrund einer Prophezeiung das Heiligtum von Ambre und bauen es auf den Klippen von Marmall wieder auf. Selbst die Erde wird umgebettet.

482
Schlacht bei Lys vor den Toren Aquildas. Gunter vom Berg schlgt den Fhrer der "Blutbande" Francis Eisenstein im Zweikampf. Damit ist der letzte der rebellischen Frsten unterworfen. Die Truppen der Bundesgenossen ziehen kampflos in der Hauptstadt ein. Gunter wird als Befreier gefeiert und zum neuen Knig vorgeschlagen. Er aber verweigert die Wrde mit dem Hinweis, nur der drfe herrschen, der die Insignien sein eigen nenne. Die Suche beginnt. In seiner Funktion als Verweser des Landes grndet Gunter die Hallen der Zeit.

482
Die Grenzen der Provinzen werden neu geordnet:

483
Gunter vom Berg verschwindet aus Aquilda und macht sich heimlich nach Falden auf. Dort steigt er in den Dsterbrook hinab und kehrt nach 5 Tagen sichtlich schwer erschttert aber mit den Insignien zurck. Die Kunde von seinem Fund verbreitet sich im Land. Beim Einzug in Aquilda wird er mit berschumenden Jubel von unzhligen Trawoniern aus allen Provinzen empfangen und noch auf den Stufen des kniglichen Palastes zum Knig von Trawonien gekrnt.

484
Wiederaufbau der Akademie zu Eglin.

485
Knig Gunter beschliet die Benennung der Provinzen nach den alten Namen.

495
Knig Gunter mit der ganzen kniglichen Familie strzt auf einer Reise nach Murach unter hchst mysterisen Umstnden in die Schlucht von <...>. Es gibt keine Augenzeugen. Bauern der (weiter entfernten) benachbarten Gter berichten von einem groen Schatten am Himmel. Der berchtigte Lindwurm ? Nachforschungen frdern keine Leichen oder andere berreste zutage. Aber die Schlucht ist bekanntermaen tief.

499
Algor, der alte und mchtige Hofmagus taucht wieder auf, um eine Knigswahl auszurufen. Diese findet am grflichen Hofe zu Murach statt. Unter den Kandidaten um die Krone erringt die Amazonenprinzessin Taryun Karhenai den Sieg. Das Land wird wieder von einer Knigin regiert. Aufgrund einer Absprache erlangt Kerfrek unter Sardor die Unabhngigkeit.

500
Alte Prophezeiungen werden wahr: Asmardin Heerfhrer der Finsternis wird der Verbannung entrissen.

502
Mitten im tiefsten Winter errichten die Heerscharen der Finsternis eine Brcke ber den Arwed und dringen weit nach Kerarwed hin ins Land ein. Das trawonische Heer gert schwer in Bedrngnis und ist gezwungen sich auf eine Position im Westen des Frstentums zurckzuziehen. Im Frhjahr entbrennen heftige Kmpfe. Whrenddessen gelingt es einer kleinen Streitmacht der Dunklen auf geheimen Wegen nach RaKahal einzudringen und dort Untersuchungen zu betreiben. Erst einer Allianz aus Truppen mittellndischer Verbndeter vermag es die Eindringlinge zu vertreiben.

504
Eine Offensive der Finsterlinge im Frhjahr konzentriert sich auf die Eroberung von gebieten nrdlich Xanadiens. Eine Expeditionsstreitmacht von Sldnern aus Trawonien und umliegenden Lndern wird aufgerieben. Zurckkehrende berlebende bringen beunruhigende Nachrichten von den Aktivitten der Dunklen.


Liste aller Chroniken

There are no comments on this page. [Add comment]

Valid XHTML 1.0 Transitional :: Valid CSS :: Powered by WikkaWiki
Impressum