Home > Spieler > Trawonier

Leif von Rossfurth

 
image
image

Leif vom Greutherwald wuchs in dem kleinen Dorf Greuth nahe der Hauptstadt Aquilda auf. Als Sohn des hohen Verwaltungsbeamten Erik, der im Ratsamt ttig ist und dessen Frau Elisabeth, wurde Leif von Kindheit an von harter Arbeit verschont. Wohlbehtet und von seiner Mutter umsorgt, wuchs der Junge mit seinen Geschwistern in dem groen Gutshaus in der Ortsmitte von Greuth auf. Die Liebe und Frsorge mit der ihm seine Eltern begegneten, aber auch die Strenge mit der sie den Heranwachsenden erzogen, vergalt Leif durch eine gute Beziehung zu seinen Eltern. Mit seinen Geschwistern gab es zwar durchaus bliche Streitereien, aber im Grunde kann keiner der drei Geschwister ohne die anderen. Die Bildung der drei Kinder lag den Eltern sehr am Herzen und auch Leif zeichnete sich durch groes Interesse und Engagement aus.

Der Dorfjunge aus gutem Haus erfreute sich groer Beliebtheit, den ersten richtig guten und Besten Freund (Rudolf aus dem Wald) fand er jedoch erst im Laufe seiner Ausbildung zum Knappen bei dem Grafen Sebastin von Altburg-Leiningen, Reichskanzler von Kaozisch-Rayon und Kaozisch-Tir Tercal und Hohe Rat von Aquilda. Mit ihm zusammen bereiste der lehrreiche und begeisterte Schler bereits viele verschiedene Stdte und Ortschaften.

Leif schreitet bei Streitereien gerne ein, hlt jedoch nichts davon aus Spa an der Freude zu tten. Wenn Leif gerade nicht unterwegs ist und im Freien schlft, hlt er sich im Familienstand des Grafen oder in seinem Elternhaus auf. Durch den Beruf seines Vaters und die Ausbildung zum Knappen beim Grafen, ist er einen gehobenen Lebensstandart gewohnt. Von Kunst und hnlichen Tugenden hat Leif keine Ahnung und auch kein Talent, er brachte sich jedoch auf seinen vielen Reisen eine bescheidene (Bescheiden jedoch nicht im Sinne von Beschissen) Kunst des Nasenfltens bei.

Durch seine offene und vorausschauende Art, fllt es ihm leicht Kontakt zu anderen aufzunehmen und Freundschaften zu schlieen. Durch seine kreativen Ideen das Leben kurzweilig zu verschnern, fngt er sich von den Damen und gleichaltrigen Jungen ein Lcheln und vom Grafen schon mal eine Standpauke ein. Leif fhlt sich in Stdten wohl und geniet auch den Trubel und die Vorteile einer Menschenmenge in vollen Zgen. Damen gegenber ist er sehr galant und hflich und begegnet diesen stets mit angeborenem Charme.

An Diskussionen beteiligt sich Leif fr sein Leben gerne und steuert immer wieder eigene Beitrge bei. Neuen Situationen, Vernderungen und Erfahrungen ist er stets aufgeschlossen, insoweit sie nichts mit gelb-schwarz gestreiften Insekten zu tun haben. Bienen frchtet Leif bereits sein ganzes Leben und kann sich nur schwerlich mit Dingen anfreunden, welche die Farben gelb und schwarz gleichzeitig tragen.

Leif vertritt voll berzeugung, den in seinem Land blichen Glauben an Bahamuth den Barmherzigen. Regelmig sucht er das vertraute Gesprch mit seinem Gott und ist von seinem Glauben berzeugt.

Leif hat ein starkes Pflichtbewusstsein und fhrt Befehle aus. Dennoch denkt er bei allen Aufgaben und Situationen stets mit und versucht berall vorne dabei zu sein. Auch bei einem berfall auf das eigene Lager, zeigt er sich als zuverlssiger Kamerad und er zieht den Ehrenhaften Tod auf alle Flle einem unehrenhaften Leben vor. Beim Wachehalten im Lager, fllt es ihm jedoch schwer aufmerksam die Gegend zu beobachten. Viel lieber grillt er in dieser Zeit Musespeck am Lagerfeuer oder schlft auch schon mal ein. Als groe Aufgabe sieht er es die Wehrlosen zu schtzen und Fremden beim Gesprch zu zuhren.

Leif begegnet Magie mit Respekt, kann er ja selbst nicht mal den kleinsten Zaubertrick. Irgendwann wird Leif wohl als ausgebildeter Ritter ebenfalls zum Adel gehren und zollt whrend seiner Ausbildung diesem den ntigen Respekt. Hingegen versucht er Bettler und Landstreicher mglichst zu ignorieren und lsst verwundete Gegner auf dem Feld liegen.

Leif ist noch sehr jung und am Anfang seiner beruflichen Laufbahn. Er ist offen fr Neues und versucht so viel wie mglich aufzunehmen und dazu zu lernen um seinen Vorbildern Graf Sebastien von Altburg-Leiningen, Gill-Alagos von Monasteria und Frau Jadwiga von Zwingenfels nach zu eifern.

Was wnscht sich Leif fr die Zukunft:
Nach seinem Ritterschlag hat sich der junge Ritter vorgenommen, das die Demut seine hchste Tugend sein soll. Diese mchte er hoch halten.
Er hat sich auch vorgenommen, seinen Glauben wieder zu festigen und tglich mehrmals zu beten.

Alter:
24 Jahre

Eltern:
Vater Erik, Hoher Beamter im Ratsamt
Mutter Elisabeth, Hausfrau

2 Geschwister
lterer Bruder Albrecht, Beamter im Ratsamt
Jngere Schwester Amelie

Liste Trawonischer Einzelpersonen

There are no comments on this page. [Add comment]

Valid XHTML 1.0 Transitional :: Valid CSS :: Powered by WikkaWiki
Impressum