Home > Service

Handzettel für das Religionsspiel

 

Wir in Trawonien wollen das Leben in einer vormodernen Gesellschaft darstellen. Dazu gehört, daß die Ideen der Aufklärung nicht existent sind, so daß die Religion einen großen Teil des Lebens ausmacht. In diesem Papier erfährst Du möglichst kurz und knapp, wie man die in Trawonien verbreitetste Religion, den Glauben an Bahamuth, im Spiel darstellt.

Ein paar OT-Anmerkungen

Wenn man an Religion denkt, denkt man bei uns unwillkührlich an die großen Weltreligionen, an die Religionen der Römer und Germanen. Wir in Trawonien spielen aber keines dieser Religionssysteme nach.
Der Bahamuth-Glauben ist nicht das Christentum
Sicherlich gibt es in den Strukturen der Kirche Anleihen an die Strukturen der christlichen Kirche. Wir bemühen uns aber, in den Glaubensinhalten von denen des Christentums klar zu differenzieren.
So liegt die Bilderwelt des Christentums in der Natur des Nahen Ostens verankert - Man hört von Heuschreckenplagen, Kamelen, 40 Tagen in der Wüste -. Wir hingegen wählen für unsere Texte - und auch für Gebete - eine Bilderwelt, die der mitteleuropäischen Natur entspricht, in der wir uns bewegen.
Auch das Konzept der Dualität von Seele und Körper kommt in unserem Religionsspiel nicht vor. Wir verwenden eine an das altägyptische Seelenmodell angelegte Variante.
Dies soll Euch als Beispiel dienen. Wenn ihr im Zweifel seid, verwendet nicht einfach das Euch vertraute Christentum - denn wir versuchen uns davon zu differenzieren.

Die Grundlagen


Wo das Christentum die 10 Gebote hat, hat der Glaube an Bahamuth die 5 Aspekte. Diese sogenannten Doppeltugenden stellen ein Prinzip dar, daß man in seinem Leben verfolgen sollte.
Die 5 Tugenden

Leben und Wahrheit
Der Erhalt des Lebens, die Errettung der Wesen der Welt vor dem Tod, vor dem endgültigem Ende ist das grundlegende Handeln Bahamuths. Dies kann aber - auch in einem metaphysischen Sinne - nur geschehen, wenn man mit sich selbst und andren ehrlich und offen umgeht.

Stärke und Geist
Dieser Aspekt steht für Selbstkontrolle, den Sieg des vernunftbestimmten Handelns über den Instinkt.

Ordnung und Weisheit
Beständigkeit, sowohl im eigenen Handeln als wie auch in der gesellschaftlichen Schichtung, kann nur in einer offenen Atmosphäre entstehen. Der Aspekt fordert einen ehrlichen Umgang, ein festhalten an den Traditionen, Beständigkeit ein.

Frieden und Gerechtigkeit
Ein Leben ohne Angst vor Gewalt ist das, was dieser Aspekt ausdrücken will. Es geht darum, ein Leben zu führen, in dem nicht der körperlich Stärkere siegt. Auch der gesellschaftlich Höherstehende ist daran gebunden, seine Untergebenen angemessen zu behandeln und seine Machtstellung nicht auszunutzen.

Liebe und Großmut
Hier geht es um das emotionale Verhältnis der Menschen untereinander. Es soll geprägt sein von gegenseitiger Zuneigung - aber auch davon, die Fehler der Andren nachsehen zu können.

Die Geschichte der Welt

Die Geschichte der Welt beginnt mit der Schaffung des Seins. Das sein selbst ist personifiziert in der Gottgestalt Yol. Alles Sein ist ein Teil Yols, vom Gott bis zum Grashalm. Yol selbst greift nicht in die Welt ein, man sagt er schläft und das Geschehen der Welt sei sein Traum.
Eine der großen Handlungen Yols war das Schaffen der beiden Götterbrüder Barghaan und Bahamuth. Die beiden sind spiegelbildlich geschaffen, wobei Barghaan für das Böse, Bahamuth für das Gute steht.
Barghaan schuf die Welt, die in Dunkelheit lag. Die Wesen dieser Welt kämpften um die Herrschaft, um den Platz auf den Thron des Chaos.
Der entscheidende Moment für den Bahmuthgläubigen ist die Lichtwerdung. Dabei erkennt Nandur, der auf dem Thron des Chaos sitzt, daß seinem Leben etwas fehlt. Durch diese sogenannte "Erkenntnis Nandurs" öffnet er Bahamuth den Weg in die Schöpfung Barghaans. Er erhält von Bahamuth eine Gefährtin gesandt: Shenalazaar. Gemeinsam mit ihr verbreitet er das Wort Bahamuths in der Welt. Dies führt zur Fraktionenbildung in der Welt. Dabei gerät Nandur von den Anhängern Barghanns gefangengenommen, und ein großer Krieg entbrennt.
Armageddon

Dieser spitzt sich in einer großen Schlacht, dem Armageddon, zu. In dieser greifen die beiden Götterbrüder selbst ein. So besteht die Gefahr, daß durch den Kampf der beiden die Welt zerstört wird. Dies führt zu einer der seltenen Handlungen Yols, der die beiden Götter von ihrer gemeinsamen Schöpfung verbannt. Er gibt den Menschen jedoch die Möglichkeit, einen oder alle beide wieder auf die Welt zurück zu holen. Dazu müssen die mystischen Schlüsselartefakte zusammengeführt werden, um die "Tore der Unendlichkeit" zu öffnen.



There are no comments on this page. [Add comment]

Valid XHTML 1.0 Transitional :: Valid CSS :: Powered by WikkaWiki
Impressum