Grundlage des Bahamuth-Glaubens, egal welcher Ausrichtung, sind die fünf Prinzipen Bahamuths, die als Doppeltugenden jeweils eine inhaltliche Einheit bilden. Sie sind untereinander eng vernetzt und keine kann ohne die anderen sein. Keiner der Aspekte darf aus dem Zusammenhang gelöst oder über die anderen erhoben werden. "Bahamuth ist alles, alles ist eins" sagt schon das Glaubensbekenntnis. Nur das Zusammenspiel der Tugenden ermöglicht es den Weg Bahamuths zu gehen.

Stärke und Geist

*Wasser - grün*

Jedes Wesen der Schöpfung verfügt über ein ihm eigenes Potential an Stärke. Das heißt, es ist in der Lage Dinge zu bewirken und zu verändern. Stärke ist das Konzept der körperlichen Veranlagung und Fähigkeiten.
Diese kann man auf zwei Arten einsetzen: Als "Individuelle Stärke" um sich selbst über die anderen hinwegzusetzen und sich selbst zu verbessern. Dies ist der Weg Barghaans. Oder aber als "Gemeinschaftliche Stärke", in der der einzelne sich in die Gemeinschaft einbringt, um die Gemeinschaft zu stärken und ihr zu dienen. Wenn jeder als Teil eines Ganzen seine Stärke in seinem Sektor, in dem er stark ist, einbringt, dann resultiert ein starkes Ganzes. Und auf diese Weise können wir unsere Schwächen als Einzelner, in der Gruppe aufheben. So wie Wasser trotz seiner Weichheit härtesten Fels zu zerstören vermag, oder ein großes Bündel schwacher Äste nicht zu zerbrechen ist, so sollen sich die Gläubigen Bahamuths mit all ihren Fehlern zusammentun, um die Dunkelheit zu besiegen. Es ist aber auch die Stärke zu tun was getan werden muss; die Stärke, trotz der Liebe zum Leben Kriege zu führen und Leben zu nehmen.

Geist ist das Prinzip der verstandesmäßigen Kontrolle über sich selbst. Dazu gehört: Sich über das Instinktverhalten hinwegsetzen zu können; sich selbst zu einem gewählten Ziel entwickeln zu können; mit anderen gemeinsam Gesellschaft bilden zu können, ohne eine Hackordnung in der der körperlich Kräftigste der Herrscher ist. Geist ist Klugheit und nüchterne Erkenntnis. Er ist Logik und Vernunft.

Das Symbol des Aspekts ist eine Fachwerkbrücke:
Keiner der Holzbalken alleine kann den Fluß überwinden. Sie sind zu schwach und zu kurz. Doch wenn der Geist zu Hilfe genommen wird, und dadurch die vorhandenen Schwächen durch die vorhandenen Stärken überwunden werden, überwinden sie zusammen den großen Fluß.

Frieden und Gerechtigkeit

*Erde - gelb*


Friede ist die Grundlage und das Ziel allen Strebens. Er ist mehr als die Abwesenheit von Krieg. Friede bedeutet nicht nur ein Leben ohne Gewalt, Schmerz und Tod, sondern auch Zufriedenheit und Dankbarkeit für das, was man hat und vermag.

Gerechtigkeit ermöglicht ein friedliches Zusammenleben. Sie ist der Schutz des Einzelnen und Garant einer funktionierenden Gemeinschaft. Gerechtigkeit bedeutet jedoch auch, dass Verfehlungen bestraft werden müssen. Gerechtigkeit bedarf aber immer der Weisheit, damit sie nicht zu Tyrannei und blindem Paragraphengehorsam verkommt.

Das Symbol des Aspekts sind zwei Säulen die einen Bogen stützen.
Eine Säule symbolisiert den Frieden, die andere die Gerechtigkeit. Wenn beide Säulen stark sind, spannt Bahamuth darüber seinen Bögen und erichtet seinen Tempel.




Liebe und Großmut

*Feuer - rot*

Liebe ist die Fähigkeit für andere etwas zu empfinden und sich an den Gaben der Schöpfung zu erfreuen. Sie befähigt uns auch Dinge für andere zu tun und eigene Interessen zum Wohle des Ganzen hintenanzustellen. Sie stellt auch die Fähigkeit dar sich aus freiem Willen für andere einzusetzen. Sie gibt uns die Fähigkeit Freundschaft zu empfinden. Liebe bedeutet aber nicht nur Liebe zu anderen, sondern auch Liebe zu sich selbst, was aber keinesfalls mit Egoismus verwechselt werden darf. Es bedeutet sich selbst anzunehmen - denn nur wer mit sich selbst im Reinen ist, kann echte Liebe zu anderen empfinden und sie wirklich verstehen. Sie steht auch für die Leidenschaft, die wir spüren, wenn uns etwas wichtig ist. Liebe und Großmut bedeuten aber nicht, dass man klaglos jeden Fehler duldet oder Verfehlungen ungestraft lässt. Liebevolle Führung und Zurechtweisung auf der einen Seite und Hingabe in Liebe zur Verbesserung der eigenen Fähigkeiten auf der anderen Seite sind essentiell. Liebe ist Gefühl, das aus Klugheit Weisheit werden lässt.

Großmut ist unter anderem die Fähigkeit Mitleid zu zeigen - auch mit dem größten Feind. Dieser Aspekt lässt uns mit Geduld die Schwächen anderer beurteilen und sie unterstützend bei der Verbesserung ihrer Fehler begleiten. Die Großmut lässt Fehler, die bereut werden, verzeihen und gewährt jedem die Möglichkeit zur Umkehr und zur Wiedergutmachung, wenn dies ernsthaft angestrebt wird.

Das Symbol sind drei ineinander greifende Hände.
Die Hände greifen ineinander, um sich gegenseitig Hilfe zu geben und zu stützen. Einer steht in Großmut dem anderen bei. Es sind drei Hände, weil auch die Liebe in drei Ausprägungen vorkommt: Der Liebe Bahamuths zu den Menschen, der Liebe des Mannes zu seiner Frau und der Liebe des Freundes zu seinem Freund.

Ordnung und Weisheit

*Luft - blau*

Ordnung gibt der Welt Struktur und Sicherheit. Ordnung bedeutet Verlässlichkeit, die Vertrauen erst ermöglicht. Sie ist nötig um den eigenen Platz im Gefüge zu finden und eine gemeinsame Richtung festzulegen. Chaos führt dazu, dass man sich gegenseitig zerfleischt, Ordnung ist die Gewähr für eine Weiterentwicklung ohne Angst. Sie darf nicht mit Stillstand und Starre verwechselt werden. Ordnung bedeutet mit Weisheit Bestehendes zu überprüfen, Bewährtes zu bewahren und Unpassendes zu verbessern. Ordnung bedeutet die Überlegenheit anderer neidlos anzuerkennen und trotzdem danach zu streben Schwächen zu tilgen. Ordnung bedeutet eigene Überlegenheit nicht egoistisch auszunutzen sondern dem Unterlegenen dabei zu helfen sich zu verbessern. Ehrlicher und offener Wettstreit hilft beim Einschätzen der eigenen Stärken und Fähigkeiten und damit beim Einordnen in die Struktur zum Wohle des großen Zieles.

Weisheit ist die Fähigkeit das rechte Maß zu finden. Weisheit, ein Zusammenspiel aus Klugheit, Erfahrung und Liebe, lässt hinter das Offensichtliche blicken, Zusammenhänge erkennen, Situationen einschätzen, Möglichkeiten abwägen und angemessen handeln. Weisheit bedeutet die Folgen des eigenen Handelns abschätzen zu können und aus eigenen Fehlern oder den Fehlern anderer zu lernen. Weisheit ist die Fähigkeit Schwächen zu erkennen und sie in Stärken zu verwandeln.

Das Symbol ist ein 10-speichiges Rad.
Die Speichen des Rades sind ordentlich miteinander verbunden, Weisheit hat das Rad geschaffen. Durch die Verbindung von Weisheit und Ordnung entsteht so das Rad, das mühelos große Strecken überwindet und für Fortbewegung steht.

Leben und Wahrheit

*Magie - weiß*


Leben bedeutet das Verständnis und die Liebe für die Schöpfung und ist damit ein zentraler Bestandteil des Glaubens an Bahamuth. Das Gegenteil von Leben ist Tod, der Aspekt der Zerstörung allen Seins, ein Aspekt Barghaans. Als Bahamuth das Licht erschuf und Barghaan somit seine unvollkomme Schöpfung erkannte, versuchte Barghaan sie zu zerstören. Bahamuth jedoch entschied sich für das Leben und opferte sich selbst um diese Schöpfung mit all ihren Schwächen zu erhalten. Bahamuths Kinder versuchen auch heute noch all das Schöne, was ist, zu erhalten und der Zerstörung durch die Anhänger des Chaos Einhalt zugebieten.
Die logische Folge dieser Haltung ist es, dass ein Bahamuth-Gläubiger überwundenen Gegnern Gnade gewährt, und nach Vorgehensweisen sucht, die es ihm erlauben auf Gewalt zu verzichten.

Durch den Aspekt der Wahrheit gab Bahamuth uns die Fähigkeit zu erkennen, die Dinge so zu sehen wie sie sind. Sie verlangt aber auch ehrlich zu sich selbst zu sein. Verfehlungen und Schwächen dürfen nicht mit Ausreden oder falschen Entschuldigungen beschönigt werden. Erst die Wahrhaftigkeit ermöglicht Erkenntnis und Reue und ebnet den Weg zur Vollkommenheit. Die Kinder Barghaans bedienen sich der dunklen Tugend der Lüge und der Täuschung. Die Kinder Bahamuths jedoch besitzen die Fähigkeit einander zu vertrauen. Ein gegebenes Wort ist verbindlich, Winkelzüge sind Bahamuth ein Greul. Ein Gläubiger vermeidet es zu lügen oder seine Mitgeschöpfe zu täuschen. Liebe und Weisheit helfen zu entscheiden, wo man besser schweigt, wenn Wahrheit verletzen würde. Ein Anhänger Bahamuths bekennt sich offen und stolz zu seinem Glauben.

Das Symbol ist ein Kelch:
Der Kelch steht in seiner Grundform für den Weiblichen Schoß. Aus diesem entspringt das Leben. Der Kelch ist gefüllt mit klarem Wasser, das nichts verbirgt. Man sieht bis auf den Grund, das ist die Wahrheit.

There are 5 comments on this page. [Display comments]

Valid XHTML 1.0 Transitional :: Valid CSS :: Powered by WikkaWiki
Impressum