Hier ist die Mitarbeit von jedem gefragt, der eine Ahnung davon hat und etwas beitragen kann.

Schlachten Trawonien vs Torog Nai (Das Dunkle Reich) (manches wurde auf einem Con ausgespielt, anderes ist Hintergrund-Geschichte):

502 n.C.
Sommerschlacht von Ra`kahal: Dunkle Einheiten dringen durch verlassene Zwergen-Minen in die Provinz Ra`kahal ein. Den Trawoniern und ihren Verbndeten gelingt es, sie zurckzuschlagen, doch hat es den Anschein, als htten die Dunklen eine Mission erfllt... (Summerslaughter 1996)

504 n.C.
Frhjahrsoffensive des Dunklen Reichs: Eine Offensive der Finsterlinge im Frhjahr konzentriert sich auf die Eroberung von Gebieten nrdlich Xanadiens. Eine Expeditionsstreitmacht aus Trawonien und Sldnern der umliegenden Lnder wird aufgerieben. (Frhjahrsoffensive 1998)

505 n.C.
Tage der Finsternis: Ein Expeditionstrupp der Allianz unter Fhrung des Knigs von Beilstein rckt in das Gebiet ein, das die Dunklen whrend der Frhjahrsoffensive erobert hatten. Die Belagerung eines Sttzpunktes der dunklen Truppen schlgt fehl. Die Armee zieht sich zurck. (OT: Eindrucksvoller Con mit unschnem Ende: Er wird abgebrochen, weil sich die Belagerung des Dunklen Forts aus Sicherheitsgrnden als nicht spielbar erweist, (Tage der Finsternis 1999)

507 n. Ch., Kampf um Kerarwed:
Das dunkle Reich entscheidet die Auseinandersetzung um den stlichen Teil dieser trawonischen Provinz fr sich.

511 n.Ch., Der zweite Kerarwed-Krieg:
Die Truppen des Dunklen Reichs fallen in Kerfrek ein und besetzen groe Teile des Landes, darunter auch Burg Thelok. Kerfrek lehnt die Hilfe der trawonischen Armee und des Ordens von Schwert und Kelch ab.
Trawonien versucht, mit einer groen Streitmacht Kerarwed zurckzuerobern. Die Erstrmung des Limes gelingt ohne Probleme, und auch im weiteren Kriegsverlauf knnen die trawonischen Truppen Boden gewinnen. Als der Winter den Krieg zum Erliegen bringt, hat die Armee bereits die Hlfte des Weges zum Arwed hinter sich gebracht. Erschwerend fr den Feldzug ist, dass Torog Nai Kerawed weitgehend zerstrt hat und groe Truppenteile im Transport von Nachschub und dessen Sicherung gebunden sind.
Zeitgleich versucht Torog Nai einen Angriff Richtung Aquilda. Auf ihrem Weg durch Terwan setzen sie etliche Kornspeicher in Brand. Die dunklen Truppen kommen jedoch entlang des Crespo nur langsam voran, nicht zuletzt weil ihnen Terwaner Milizen sehr zusetzen. Der dunkle Vorsto gelangt bis nach Aquilda, die dezimierten Truppen setzen sich dort in zwei Burgen am Anstieg der Tafelberge in der Grafschaft Steinfels fest. Die Lage ist stabil.

512 n.Ch, Der zweite Kerwarwed-Krieg
Frhjahr:
Bis Anfang dieses Jahres gewinnen die Armeen Kerfreks Teile ihres Landes zurck und befreien Burg Thelok, jedoch drngen die Dunklen die Kerfreker Armee auf breiter Front weit in die Ebenen des County Boarstone zurck.
Der Vorsto des Knigs in Kerarwed hlt sich erbittert gegen die finsteren Armeen einige Meilen vor Kerarwed-Stadt. Die Schwierigkeiten der Nachschubsicherung durch das karge zerstrte Land verhindern weiterhin ein schnelles Vorankommen.
Sommer:
Das siegreiche trawonische Heer hat Kerarwed-Stadt erreicht und mit der Belagerung begonnen. Desweiteren stt das Herr bereits weiter innerhalb Kerarweds vor.
Sptsommer:
Seit der Belagerung des feindlichen Bollwerks bei Kerarwed-Stadt lsst der Rckhalt der Verteidiger aus Torog Nai nach. Die trawonischen Truppen beginnen mit der Befestigung der zurckgewonnenen Landstriche.

513 n.Ch, Der zweite Kerarwed-Krieg
Frhjahr:
Die Gegenoffensive der Dunklen brandet gegen die noch nicht fertiggestellten trawonischen Grenzbefestigungen.
Zum Schutz der Grenze mssen Truppen von Kerarwed-Stadt abgezogen werden. Die Belagerung dauert noch an, doch an Angriffe gegen die Stadt ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu denken.

 

There are 10 comments on this page. [Display comments]

Valid XHTML 1.0 Transitional :: Valid CSS :: Powered by WikkaWiki
Impressum